Fototipp

So fotografierst Du Papeterie, Postkarten, Bullet Journals und Prints für Social Media

Worauf kommt es an, wenn man seine Karten, Notizblücher, Kalender oder Prints auf Instagram präsentieren und bestenfalls auch verkaufen möchte? Hier kommen meine Foto-Tipps, damit Deine Papeterie Produkte auch auf Bildern so schön wie in echt aussehen!

Kalligraphie, Handlettering, Bullet Journaling und Papeterie im Allgemeinen haben auf Instagram eine große Fangemeinde. Papierprodukte sind trotz oder gerade wegen der Digitalisierung, voll im Trend. Egal ob individuell angefertigt oder als professionell produziertes Produkt – Papier rockt!

Papeterie Tagebücher fotografieren

Hochzeiten, Bücher, Onlineshop – Papeterie fotografiere ich schon seit einem Jahrzehnt

Auch in Sachen Papeterie war die Hochzeitsfotografie mein Einstieg in diesen Bereich. Einladung, Tisch- und Menükarten, Sitzplan und Geschenkanhänger – bei einer Hochzeit kommen viele Papeteriebestandteile zusammen, die es verdient haben festgehalten zu werden.

Zudem habe ich die Fotos der Handlettering Projekte das zweite Frau Hölle Buch fotografiert.

Und auch für meinen Testshop hey hey paper habe ich viel Papeterie für Social Media in Szene gesetzt.

All die Editorial Shoots für unsere eigenen Papeterieprodukte dürfen natürlich auch nicht vergessen werden…

Papeterie Fotografie Handlettering
Weihnachtskugeln mit Handlettering im Buch ‘Handlettering Projekte’

Flach, klein und viele Details – Deshalb ist Papeterie so anspruchsvoll zu fotografieren

Produkte aus Papier sind in zweierlei Hinsicht besonders: Sie sind flach und Details wie Veredlungstechniken (z.B. Goldfolie, Letterpress etc.) oder die Papierstruktur sind nicht einfach auf einem Foto zu transportieren.

Die geringe Höhe des Papiers lässt das Foto oft platt und aussagelos erscheinen. Das Papier verschmilzt mit dem Untergrund und wirkt wie eine Farbfläche.

Papierstruktur, per Hand gerissene Kanten, Pinseltechniken oder Prägungen sind in einigen Perspektiven nicht erkennbar.

Man braucht ein paar Kniffe und Tricks, um diese Herausforderungen zu meistern.

Metallkorb Set weiss flasch Huebhsc Interior
Die schräge Perspektive lässt erkennen, wie dick ein Notizbuch ist

Immer nur ein Flatlay oder geht da mehr?

Papier bietet sich für Flatlays wunderbar an. Fotografiert man es flach von oben, erkennt man das Objekt gut und die fotografische Herausforderung ist gut zu meistern. Um das Ganze zu sehen, ist dieses Arrangement wunderbar.

Wenn Du ein Flatlay mit Papier fotografierst, achte auf unterschiedliche Ebenen!

Ja, auch wenn die Dinge auf dem Untergrund liegen, geht das. Lege kleine Holzscheiben o.ä. darunter, um das Papier zu ‘erheben’ und einen gewissen dreidimensionalen Effekt zu erzielen.

Papeterie Flatlay arrangieren
Auch im Papeterie Flatlay sollte man Höhen erzeugen!

Gib Deinem Papier ein Zuhause!

Bei Papier gilt aber auch: Gib ihm ein Zuhause! Wo findet das Papier statt? Ist es ein Geschenkanhänger für ein Gastgeschenk? Dann gehört es an ein Geschenk in entsprechender Umgebung! Möchtest Du einen Kalender zeigen? Dann hänge ihn an eine Wand in einer Wohnung mit Sideboard und Deko drum herum. Oder packe ihn ein wie ein Geschenk, wenn Du die Idee ‘Verschenke diesen Kalender’ vermitteln möchtest.

Das Flatlay ist eine Möglichkeit Papeterie zu fotografieren, aber probiere mal aus, wie toll es wirkt, wenn Papeterie in ihrer natürlichen Umgebung inszeniert wird!

Netter Nebeneffekt: Man erkennt so sehr gut, wie groß das Objekt ist, denn die Umgebung gibt automatisch ein Größenverhältnis!

Geschenkanhänger an Gastgeschenk
Geschenkanhänger am Geschenk – Macht Sinn, oder?!
Notizbuch im Holzhäuschen mit Pinwand

Veredlungstechniken wie Letterpress oder Glitzer fotografieren

Der Blickwinkel von oben ist jedoch nicht geeignet, um spezielle Techniken heraus zu arbeiten. Ob Goldfolierung, Glitzer oder Letterpress – von oben sieht alles gleich aus.

Wenn Ihr Glitzer oder Goldfolierung schimmern lassen wollt, achtet genau darauf, in welchem Winkel das Licht auf das Objekt fällt. Im selben Winkel wird es auch reflektiert. Einfallswinkel= Ausfallswinkel. Heißt ganz praktisch:

Oft entscheiden nur wenige Millimeter darüber ob Glitzer glitzert oder Gold funkelt!

Schau genau hin, wann dieser Schimmer entsteht. Bewege Dich mit der Kamera in kleinen Minischritten, um dies zu erkennen. Wenn es glitzert, machst Du das Bild!

Letterpress funkelt zwar nicht, doch die Vertiefung im Papier erkennt man ebenfalls nur in einem seht schrägen Winkel. Finde heraus, wie schräg Du das Objekt fotografieren musst, damit die Vertiefungen erkennbar sind.

Postkarte mit Goldfolierung fotografieren
Postkarte mit Goldfolierung – schimmert in einem bestimmten Winkel

Handy oder professionelle Kamera?

Die Frage ‘Brauche ich eine richtige Kamera oder reicht auch das Handy?’ bekomme ich sehr häufig gestellt.

Handys können mittlerweile sehr viel. Sogar telefonieren 😉 Ihre Linsen und die Auflösung sind sehr gut geworden! Und bei Flatlays ist man mit dem alles scharf fotografierenden Handy auch gut aufgehoben.

Dennoch: es gibt Bereich, da kommen Handys zurecht an ihre Grenzen. Wenn es im Details geht zum Beispiel. Oder man auf einen ganz bestimmten Punkt scharf stellen möchte.

Ebenfalls ein Pluspunkt für die professionelle Kamera: Dein Workflow wird sich professionalisieren. Anstatt dem einen Handybild shootet man eine Reihe an Fotos, die Du für all Deine Kanäle nutzen kannst. Hoch- und Querformate, Perspektiven und Details.

So erhältst Du ein Portfolio an Bildern, aus dem Du immer schöpfen wirst!

Wenn Du mehr zum Fotografieren fürs Business erfahren möchtest, melde Dich gerne zu meinem kostenlosen Foto Kompakt Kurs an!

Die 4 Videos kommen per Mail in Dein Postfach und erklären sehr gut, worauf es bei Bildern für Social Media ankommt!

Gratis Foto Kompakt kurs