Fototipp

So fotografierst Du Deine Produkte bei untergehender Sonne

Goldenes Sonnenlicht, das wie ein weicher Schleier Dein Produkt ummantelt ist traumhaft schön! Und gar nicht so schwer zu fotografieren, wenn man weiß, worauf es ankommt.

Hier erfährst Du Schritt für Schritt, wie Du Deine Produkte bei untergehender Sonne fotografierst!

Schau auch gerne in meinem kostenlosen Foto Kompakt Kurs vorbei, dort erkläre ich Dir, wie Instagram mit den richtigen Bildern zum effizienten Vertriebskanal wird!

Wiesenblumenstrauß in Korbtasche

Stimmungsvolle Produktfotos für Instagram

Wie wichtig gute Fotos von Produkten für die sozialen Medien wie Instagram sind, erkläre ich en Detail auch in meinem gratis Social Media Foto Guide, den Du Dir herunterladen kannst.

Es bleiben Dir nur 1-2 Sekunden, in denen ein Kunde entscheidet, ob ihm das Bild gefällt, er ein Herz verschenkt oder sogar auf das Produkt klickt und bestenfalls kauft!

Ich nutze sehr gerne die aktuellen Jahreszeiten, um unsere Produkte oder die von Kooperationspartnern emotional in Szene zu setzen. Solche Bilder greifen den Zeitgeist auf und erreichen häufig gute Resonanzen.

Produkte bei untergehender Sonne fotografieren

Das Licht eines Sommerabends ist wunderschön, besonders, wenn man es als Gegenlicht nutzt. Es strahlt Dein Objekt dabei von hinten an. Fotografiert man dies im automatischen Modus und achtet nicht auf den Stand der Sonne, entsteht ein dunkles, aussageloses Bild.

Mit diesen 4 Schritten setzt Du Dein Produkt gekonnt ins Licht der untergehenden Sonne und fotografierst wunderschön emotionale Produktfotos.

Tageszeit

Die Tageszeit ist absolut entscheidend, um den warmen Sonnenlichteffekt zu erhalten. Je tiefer die Sonne steht, desto goldener wird es.

An langen Sommertagen im Juli beginnt die goldene Stunde (je nach Ort) ab 19 Uhr. Je früher man fotografiert, desto kühler und härter wirkt das Sonnenlicht. Kurz bevor die Sonne verschwindet, ist es am wärmsten.

Tipp: Suche Dir daher am besten schon 1-2 Tage vor dem Shooting zur selben Tageszeit Deine Location aus, damit Du dann nur noch loslegen kannst.

Vorbereitung

Die Phase des goldenen Lichts währt nicht ewig. Je nachdem wie groß Dein Setup ist und wie geübt Du bist, solltest Du alles sehr gut vorbereiten.

Wie soll es aussehen? Wo stehen die Produkte, welche Perspektiven möchtest Du fotografieren…

Durchdenke das Shooting intensiv vor dem Shooting und richte Dir alle Produkte und Accessoires, die Du dafür benötigst. In meinem Fall ging es um einen Blumenstrauß, der in einer Picknickumgebung fotografiert werden sollte.

Produkt und Accessoires sind im Vorfeld gepackt.

Kameraeinstellungen bei untergehender Sonne

Beim Fotografieren gibt es zwei Kniffe, um trotz Gegenlicht helle, warme und scharfe Fotos zu erhalten. Darauf kommt’s an:

Die Sonne muss sich brechen

Super wichtig: Die Sonne sollten nicht direkt ins Objektiv fallen, sondern sich irgendwo brechen. Das kann, wie in meinem Fall, in den Bäumen der Umgebung sein, oder aber auch direkt beim Produkt.

Je direkter die Sonne ins Objektiv fällt, desto milchiger wird das Foto. Im extremsten Falle entstehen auch regelrechte Sonnenränder.

Oft ist es regelrechte Millimeterarbeit den richtigen Winkel zu finden. Das Sonnenlicht soll durchkommen, aber eben nicht komplett ins Objektiv scheinen.

Die Sonne bricht sich in den Bäumen hinterm Fotoobjekt
Der Strauß steht in einem Lichtspot, die Sonne bricht sich jedoch in den Bäumen im Hintergrund

Leicht überbelichten

Beim Einstellen der Kamera ist es wichtig den manuellen Modus zu wählen. Stelle eine ISO um die 500 ein, das reicht auf jeden Fall aus.

Die Belichtungsautomatik würde eine Mischkalkulation annehmen und das Foto wäre zu dunkel und grau. Daher belichten wir manuell!

Das Objekt wird hierfür fokussiert, z.B. mit einer Blende 2.2, und dann leicht überbelichtet.

Hierfür drehst Du die Belichtunsgzeit in Richtung + auf Deiner Skala bzw. wählst eine längere Belichtungszeit aus.

1/1000 wäre eine sehr kurze Belichtungszeit, 1/125 eine deutlich längere. Leider gibt es hier kein Patentrezept, da es immer auf das Umgebungslicht, die Blende und die ISO ankommt.

Probiere es einfach aus, wann das Bild so hell ist, dass es Dir gefällt. Nur Obacht, bei einer Belichtungszeit unter 1/60 wirst Du das Foto verwackeln. Dann lieber die ISO erhöhen!

Genießen!

Jetzt gilt es nur noch auszulösen und dieses wunderbare Licht zu genießen! Geh ein paar Schritte nach links, ein paar nach rechts. Nutze unterschiedliche Perspektiven und probiere aus! Du weißt ja, diese Phase währt nicht lange, denn die Sonne wird untergehen.

Blumenstrauß im Gegenlicht Fotografieren
ISO 500, Blende 2.2, 1/640s, 85mm
Rittersporn im Gegenlicht fotografieren

Pin it!

Speichere Dir diesen Beitrag gerne ab, um diese Tipps wieder zu finden.

Fotografieren mit Gegenlicht Anleitung
Gratis Foto Kompakt kurs