Fototipp

Quicktip: Produktfotos draußen fotografieren

Produktfotos draußen fotografieren ist eigentlich ganz einfach, wenn man ein paar Kniffe kennt. Ich habe sie im Folgenden für Dich zusammen gefasst!

Probiere es mal aus, denn Produkte passend zur Jahreszeit in Szene zu setzen ist ein absoluter Erfolgsfaktor für das Verkaufen in den Sozialen Medien!

Frühlingsgefühle: Atmosphäre ist wichtig beim Social Selling

Social Media ist mehr social als Media! Vergesst nicht, dass hinter den Profilen Eurer Follower i.d.R. Menschen stecken, die sich wegen Ideen, Information und Unterhaltung auf Instagram herum treiben.

Daher ist es enorm wichtig, wenn man diese Kanäle als Vertriebsweg nutzt, auch immer wieder auf aktuelle Themen Bezug nimmt. Das Wetter mag banal klingen, ist jedoch immer wieder ein Anlass, der funktioniert. Wer kennt sie nicht die Frühlingsgefühle?!

Der Frühling lockt uns alle nach draußen und unsere Kunden sind offen für Ideen, die zur Jahreszeit passen. Daher ist es super wichtig Produkte in einem Jahreszeitlichen Context zu inszenieren und bewusst mit diesem Mindset zu spielen.

Produktfotos draußen fotografieren

Anleitung: Produktfotos draußen fotografieren

Produkte Outdoor zu fotografieren ist gar nicht schwer, wenn man ein paar Regeln im Hinterkopf hat. Hier kommen meine Tipps für emotionale Lifestyle Bilder, die auf Instagram & Pinterest verkaufen!

Die richtige Tageszeit

Fotografiere in den sehr frühen Morgenstunden oder wenn die Sonne untergeht. Das Licht ist dann weich und nicht grell. Die Farben kommen viel besser zur Geltung und das goldene Licht taucht alles in einen warmen Glanz.

Übrigens: Brennende Kerzen oder Lichterketten fotografiert man am besten bei beginnender Dunkelheit! Dann ist die Umgebung noch erkennbar, aber die Flammen bzw. Leuchtmittel kommen gut rüber!

Lichterkette für Instagram fotografieren
ISO 400, 35mm, Blende 2.0, 1/1000s

Die tolle Lichterkette haben wir übrigen’s im Fräulein K sagt Ja Shop: Hier geht’s zu den tollen Lichterketten!

Schatten statt Sonne

Meide die direkte Sonne! Zumindest Dein Hauptmotiv sollte nicht im direkten Sonnenlicht stehen. Scheint die Sonne auf Dein Produkt, hier zum Beispiel eine Hortensie, kommt es leicht zu ausgefressenen Stellen. Die Lichter reißen aus, d.h. sie sind zu hell, und die Farben gehen verloren.

Fotografierst Du im RAW Format, kann man in der Bildbearbeitung noch einiges retten, bei jgps ist die meist nicht möglich.

Achte darauf, dass sich Dein Hauptobjekt im Schatten befindet. Sonnenlicht im Hintergrund ist meist ok. Sollten dort Lichter ausfressen, fällt das wenig auf und stört den Betrachter nicht.

Schau dir mal die beiden Bilder an. Links ist die Pflanze komplett im Schatten, rechts kommt Sonne auf einige Blütenblätter.

Produktfotos draußen fotografieren
ISO 400, 50mm, Blende 3,5, 1/640sek
Makremee Regal im Freien
Sonnenflecken im Hintergrund? Perfekt für die Atmosphäre!

Farbneutrale Untergründe oder weite Winkel

Frisches Gras oder die ersten Blätter an Sträuchern wirken verlockend, bergen aus fotografischer Sicht aber eine Gefahr: Sie reflektieren grün.

Je näher das Produkt diesem natürlichen Reflektor ist, desto stärker ist der Effekt. Ein weißes Kissen auf einer grünen Wiese bekommt so einen deutlichen Grünstich, der sich in der Bearbeitung nur schwer entfernen lässt. Ein weiß gedeckter Tisch unter der frisch grünen Linde? Auf Detailfotos wird das nicht gut aussehen (Bei Portraits übrigens auch nicht!).

Wer clever fotografiert vergrößert den Abstand zwischen dem Frühlingsgrün oder visualisiert den Frühlingseindruck auf weitwinkligen Fotos. Im Gegensatz zu Detailbildern fällt es dann einfach weniger auf.

Blumenstrauß mit sonnigem Hintergrund - Produktfotos draußen fotografieren

Gegen das Licht fotografieren

Gegen das Licht zu fotografieren hört sich erst mal schräg an. In die Sonne fotografieren?! Ja. Steht die Sonne tief genug, ist das einfach machbar. Als Belohnung erhältst Du ein warmes Foto mit einem zarten, goldenen Schimmer.

Am besten gelingt es, wenn die Sonne sich gerade am Objekt bricht und Dir nicht direkt ins Objektiv scheint. Beim Fotografieren kann dies eine echte Milimeterarbeit sein. Ein bisschen nach rechts, einen Tick nach links… Dazu ein wenig überbelichten! Probier’s mal aus!

Produktfotos draußen fotografieren

Social Media braucht gute Fotos!

Insbesondere Instagram ist ideal dafür, um Deine Kunden mit aktuellen Anlässen anzusprechen und einen unmittelbaren Kontakt aufzubauen. Das Wetter, Feiertage, Trends, besondere Stimmungen – all das bietet sich perfekt dafür an!

Inszeniere Deine Produkte passend und nutze die aktuelle Atmosphäre. Nichts ist so magisch, wie der richtige Moment!

Katja Heil

Wenn Du mehr darüber erfahren möchtest, wie man Produkte emotional inszeniert, dann melde Dich gerne zu meinem gratis Foto Kompaktkurs an!