Tag eins nach der Saison 2014

Kommentare 3

Und dann ist er einfach da. Der Montag nach der Saison 2o14. Ronald bringt die Kinder in den Kindergarten und fährt zur Arbeit. Ich räume den Tisch ab, befülle die Waschmaschine, mach den Mac an, hol mir nen Tee. Vorbei, alle rum. Keine Hochzeit mehr in diesem Jahr. Wahnsinn.

Die große Sommerferienfreude erfüllt mich noch nicht, zu viele Jobs warten noch darauf abgeschlossen zu werden. Die 15 ständige Reportage auf dem Hambacher Schloss letzten Samstag steckt mir noch in den Knochen, die Augen wehren sich noch gegen die Kontaktlinsen und dem Tee folgt doch besser ein Kaffee.

Was für ein Sommer. Einer, der so schnell vorüber flog, dass ich ihn kaum zu packen bekam. Anstrengend wars wieder. Nicht das Fotografieren, das ist Freude pur, aber das normale Leben. Sommerferien mit zwei kleinen Kinder und dennoch Vollzeit selbständig arbeiten ist ein dickes Brett, das es zu bohren gilt. Das bezahlst Du mit Schlaf und Momente für Dich gibt es nicht.

Doch es war vor allem ein Sommer voller glücklicher Paare, voll schöner, fröhlicher Momente. Tolle Locations hab ich gesehen, zu ner Hochzeit auf Ansitz Wartenfels war ich diesen Sommer, das Weingut von Winning ist mir noch mehr ans Herz gewachsen, sehr gut hat’s mir auch im Kloster Fürstenfeldbruck gefallen, oder auch im VIP Pavillon in Mannheim und sowieso auf dem Hofgut Uhenfels.

Meine Festplatten sind voll, mein Kopf erst recht und das Herz läuft über. Vorbei für dieses Jahr. Klitzekleine Hoffnung macht sich breit: werde ich etwa mal wieder ohne blödes Gefühl mir einen freien Tag gönnen. Bestimmt. Und es wird großartig werden! 

Doch zuerst kommen die Fotos vom letzten Wochenende dran, außerdem die von nem Familienevent, zwei Paarshootings, ein Babybauch-Shooting und ein Printprojekt. Und die Fotoworkshops in vier Wochen! Ach und Fräulein K sagt Ja sowie Antons ganze Welt halten mich den Winter über warm. Nein, langweilig wird das nicht. Zum Glück! Sonst würde sich da ne leise Melancholie breit machen. 🙂

Katja Heil Hochzeitsfotograf Karlsuhe Katja Heil Hochzeitsfotograf Karlsuhe2 Katja Heil Hochzeitsfotograf Karlsuhe3

 

Kommentare 3

    • Katja Heil 12. Oktober 2014

      Liebe Esther, ich weiß es auch nicht, ehrlich. Und es läuft auch nicht immer glatt, aber es läuft irgendwie 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.